Berichte

Nach und nach finden sie sich ein, die Frauen und Männer, die an diesem Samstag vor Pfingsten ins
Bildungshaus nach Batschuns gekommen sind um
„auf dem Weg Jesu in diesen herausfordernden
Zeiten sich ermutigen zu lassen“. So verspricht es die Einladung und meine Neugier steigert sich

noch, als Erich vorfährt und zwei Puppen wie Kinder an uns vorbei ins Haus trägt.

Endlich war es auch für die neuen Lehrerinnen und Lehrer der SOB Bregenz, der Kathi-Lampert-Schule und der Schule für Hör- und Sprachbildung sowie der Schule für Sehförderung und Blindenpädagogik auch so weit, dass sie das Werk der Frohbotschaft Batschuns als ihren Schulträger kennenlernen konnten.

Bei unseren Werkversammlungen gehören Kleingruppenarbeiten regelmäßig dazu. Um diese Gruppen noch besser moderieren zu können, haben elf Frohbotinnen den Workshop „Gruppenmoderation“ bei Frau Barbara Ganath besucht.

Unter dem Titel „Der österlichen Spur folgen“ fand dieses Jahr wieder die Ostertagung in voller Länge, von Samstagmorgen bis Sonntagmittag, statt.

Nach drei Jahren Corona-bedingter Pause fand endlich wieder der Nachmittag für die neuen Mitarbeiter*innen statt. Aufgrund der großen Anzahl, die sich in den drei Jahren angesammelt hat, mussten wir die Gruppe teilen, sodass dieses Mal die neuen Lehrer*innen der Paedakoop Privatschule Schlins und die neuen Mitarbeiter*innen des Bildungshauses Batschuns eingeladen waren.